Montag, 10. September 2012

Glatt wie ein Babypopo

Die Putzer waren fleißig. Das Wohnzimmer lässt schon einiges erahnen.




Im Treppenhaus sieht man die Vorgehensweise: erst grundieren, dann Gewebe drunter, dann Putz in Q3 drauf.


Das zweite OG ist schon so gut wie fertig.




















Nur im Bad musste noch ein bisschen Wand ausgespart werden, um noch Schlitze für Elektro nachzuarbeiten.


Im Schlafzimmer und im Arbeitszimmer ist die Lasche des Dachbalkens besonders schwierig. Mal sehen, wie die Jungs das lösen.


Einige Details: die "Ameisenspuren" der Putzmaschine, die "Wiederfindhilfen" für die Steckdosen und überschüssiger Putz in größeren und kleineren Mengen.





Im Kabelschacht vor der Tür sind Telefon und Wasser dazu gekommen, im HAR der Hauptwasserhahn und das Telefonkästchen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen